Neuanschluss

für Wohngebäude oder Gewerbebetriebe

Sie planen ein Wohngebäude oder einen Gewerbebetrieb?
Wir kümmern uns um Ihren Stromanschluss
  • entsprechend Ihrem Leistungsbedarf
  • zeitnah und sicher
  • nach Ihren Wünschen
Nehmen Sie bereits in der Planungsphase Kontakt mit uns auf, damit alles reibungslos funktioniert. Über unser Kundenportal erreichen Sie uns jederzeit.



Damit wir Ihren Anschluss planen und dimensionieren können, benötigen wir
  • Angaben zur Anzahl der Wohneinheiten bzw. die Leistungswerte für zusätzliche Anlagen. (z.B. Wärmepumpe, Gewerbe, Allgemeinstrom, Ladeeinrichtung, Erzeugungsanlage…)
  • einen Lageplan mit Gebäude mit Nord-Richtungspfeil im Maßstab 1:1.000
  • einen Grundrissplan ebenfalls mit Nord-Richtungspfeil im Maßstab 1:100 oder 1:50. Kennzeichen Sie auf diesem die Einführungsstelle für die Versorgungsleitungen sowie den Hausanschlussraum bzw. den Standort des Hausanschlusses und des Zählerschrankes
Nutzen Sie unser Kundenportal, dann können Sie sich immer über den aktuellen Status informieren und erhalten alle nötigen Daten über Ihr Kundenkonto.


Nach dem Eingang Ihrer Unterlagen erhalten Sie von uns ein verbindliches Angebot und einen „Netzanschlussvertrag“ für die Erstellung Ihres Hausanschlusses.

In der Regel beinhaltet ein Angebot folgende Positionen:
  • Die Anschlusskosten sind die Kosten für die Herstellung des Netzanschlusses. Sie beinhalten alle Materialien und Aufwendungen, die Ihrer Anlage direkt zugeordnet werden können.
  • Inbetriebnahmekosten sind Kosten für die Überprüfung, Inbetriebnahme und Verplombung Ihrer Anlage.
  • Der Baukostenzuschuss ist Ihr Kostenbeitrag an unseren Baumaßnahmen für die Errichtung und Verstärkung der örtlichen Stromverteilungsanlage. Für Anlagen, die aus unserem Niederspannungs-Ortsnetz versorgt werden und eine Leistungsanforderung von 30 kW nicht übersteigen, wird kein Baukostenzuschuss berechnet.
Mit der von Ihnen unterzeichneten Angebotsannahme und den beiden Netzanschlussverträgen, erteilen Sie uns den Auftrag zur Erstellung des Netzanschlusses.

Die Bauausführung erfolgt nach einer telefonischen Terminvereinbarung zwischen Ihnen und unserem Technischen Service. Den zuständigen Bauleiter benennen wir Ihnen auf unserer Auftragsbestätigung. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir für die Bauausführung eine Vorlaufzeit von ca. 2 – 4 Wochen benötigen.
Voraussetzung für die Anschlusserstellung ist, dass das Gebäude abgeschlossen werden kann. Zudem muss die Baugrube verfüllt und die Wandfläche für die Montage des Hausanschlusses vorbereitet sein. Kabel und Hausanschlusskasten dürfen nicht auf brennbare Materialien montiert werden. Bitte sorgen Sie zu diesem Termin für eine freie Zugänglichkeit der Leitungstrasse sowie des Anschlusspunktes.

Vor dem Beginn der Arbeiten erfolgt eine detaillierte Abstimmung mit unserem Bauleiter.
Nach Abschluss der Baumaßnahme erhalten Sie von uns eine Rechnung. Wenn die Arbeiten für die Elektroinstallation fertig sind, sendet uns Ihr Installateur eine „Inbetriebsetzungs-/Änderungsanzeige“ zu. Damit wird bestätigt, dass alle Arbeiten vollständig und fachgerecht ausgeführt worden sind.

Sobald die „Inbetriebsetzungs-/Änderungsanzeige“ vorliegt, nehmen wir Ihren Anschluss in Betrieb und geben den Einbau der Messeinrichtungen frei.

Sobald der Stromzähler montiert wurde, können Sie mit Ihrem Stromlieferanten einen Stromliefervertrag abschließen. Bitte halten Sie hierzu die Zählernummer, den Zählerstand, sowie Ihre persönlichen Daten bereit.
© AllgäuNetz GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten.